Hier buchen
Arberland Bayerischer Wald
Wanderweg entlang des Schwarzen Regen
Scroll down

Flusswanderweg von Teisnach nach Viechtach

Beschreibung:

Markierung: Fluss

Von Teisnach nach Viechtach wandern Sie entlang des Regens und der reaktivierten Bahnstrecke im Teisnach- und Regental.

Wilde Wasserwelten und steile Schluchtwälder wechseln sich mit sanfteren Hügeln und Auen ab. Für diese Wanderung dürfen Sie 5,5 Stunden einplanen. Aber der Weg belohnt Sie mit Natur pur!

Der Fluss
Der Regen ist der längste Fluss des Bayerischen Waldes. Seine beiden Quellflüsse, der Große und der Kleine Regen, entspringen auf der böhmischen Seite. In Zwiesel fließen beide zusammen. Ab dieser Stelle wird der Fluss nur noch "Schwarzer Regen" genannt.

Beginn und Ende des Wanderweges sind die Bahnhöfe Viechtach und Teisnach.
Bei den Bahnhaltepunkten Gumpenried und Schnitzmühle können Wanderer ebenso einsteigen.

Der neue Flusswanderweg verläuft ausschließlich auf bestehenden Wanderwegen, die nun zu einem Flusswanderweg mit einheitlicher Markierung zusammengefasst sind.

Das wild romantische Flusstal des Schwarzen Regens lädt zum Erholen und Genießen ein. Der Flusswanderweg verläuft teilweise nahe am Fluss Regen wie in der Nähe von Teisnach und Gumpenried. In Teilstrecken zieht er sich in die Talauen und Hangwälder des Regentals mit meist flacheren Anstiegen.
Bei Schnitzmühle macht der Flusswanderweg einen Schlenker in das beschauliche Liebestal mit dem Flüsschen Aitnach.

Das Teilstück von Gumpenried nach Teisnach, oder umgekehrt, ist familienfreundlich und auch für weniger geübte Wanderer geeignet.

Sie können bequem und umweltfreundlich mit Ihrem GUTi-Gästeservice-Umwelt-Ticket für Bahn und Bus anreisen.

Medien

Das könnte Sie auch interessieren