Hier buchen
Arberland Bayerischer Wald
Scroll down

Gesperrte Wanderwege im ARBERLAND

Informationen über Holzfällarbeiten oder die Brutzeit der Wanderfalken. Umleitungen, die durch Sturm oder Orkanschäden nötig werden, Tourensperrungen wegen Veranstaltungen.

  • Wegeservice für den Wanderer im Bereich des Nationalparkgebietes Bayerischer Wald
    immer aktuell informiert.
    Sturm Herwart ist am 29. Oktober 2017 auch über den Nationalpark Bayerischer Wald gezogen – Laut Parkverwaltung wurden in den Rand- und Entwicklungszonen bis zu 4000 Festmeter Holz zu Boden geworfen. Wegen des frühen Wintereinbruchs in den Hochlagen muss wohl bis ins nächste Jahr hinein mit Behinderungen auf den Wanderwegen gerechnet werden.
  • Behinderungen am Falkenstein
    In Nationalpark-Entwicklungszone wird Sturmholz aufgearbeitet

    Zwieslerwaldhaus. Im Bereich des Falkensteingipfels kommt es ab Dienstag, 8. Mai, zu Behinderungen für Wanderer und Radfahrer. Grund dafür ist, dass in den dortigen Nationalpark-Entwicklungszonen Sturmholz aufgearbeitet wird. Die dabei eingesetzten Maschinen sind zum Teil auch auf dem Wanderweg zwischen Falkenstein-Schutzhaus und Sulzschachten sowie auf dem Radweg vom Gipfel gen Tal unterwegs. Deswegen wird um erhöhte Vorsicht gebeten. Die Arbeiten werden etwa eine Woche andauern.

    Bei den Entwicklungszonen des Nationalparks handelt es sich um Flächen, auf denen insbesondere zum Borkenkäfer-Management noch in den Wald eingegriffen wird. Bis 2027 werden diese Areale in die Naturzonen überführt, in denen keinerlei menschlicher Eingriff mehr erfolgt.