Karte

Tourensteckbrief: Geißkopf-Landshuter Haus

Stammdaten der Tour:

Bischofsmais

Leicht

02:00 h

7.0 km

210 hm

1019 m

822 m

Einige Ausblicke

Weitere Informationen:

Familientauglich

Winterwanderweg



Tourbeschreibung

Bischofsmais , Geißkopf Bergbahn- Parkplatz

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Talstation der Geißkopflifte. Vorbei an den Gebäuden startet die Tour in Richtung Landshuter Haus.

Die Route verläuft fast vollständig im Wald. Zwischendurch ermöglichen jedoch kleine Lichtungen einen Blick ins Tal.

Ziel der Wanderung ist das Landshuter Haus, das auf einer ehemaligen Hofstelle errichtet wurde. Hier oben warten weite Aussichten auf den Wanderer.

Historischer Hintergrund: In der Oberbreitenau hatten sich 1585 auf Geheiß der Burgherren zu Weißenstein zwölf Bergbauern angesiedelt, die den Wald urbar machten. Aufgrund der geringen Wirtschaftlichkeit verließen sie die Gehöfte, das letzte im Jahr 1957. Schnell verfielen die Gebäude und der Wald kam zurück. Einige Fundamente und Informationstafeln erzählen vom harten Leben der Bergbauern auf 1018 Metern.

Fazit: Eine gemütliche Wanderung zur Landshuter Hütte, bei der man viel über das Leben der Bergbauern erfahren kann.

Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Vor dem Start der Tour sind die örtlichen Gegebenheiten wie Pistensperrungen, Lawinensituation und weitere Faktoren zu beachten. Den Anweisungen von Personal vor Ort ist unbedingt Folge zu leisten.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.



Datenquelle

Auftraggeber dieser Tour: