Hier buchen
Arberland Bayerischer Wald
Wanderer im Sonnenuntergang im ARBERLAND
Wanderung am Kiesruck im Nationalpark Bayerischer Wald
Wandern am Mühlgrabenweg in der Gemeinde Gotteszell
Scroll down

Unterwegs mit Wanderführern

Neue Wege entstehen beim Gehen. Bei 2.500 km markierten Wanderwegen fällt die Auswahl schwer.
Wie wäre es mit einer geführten Wanderung zusammen mit dem Nationalpark Ranger durch den ältesten
deutschen Nationalpark? Oder einer Sonnenuntergangstour auf den Großen Arber?

Aktuelle Highlights rund ums Thema Wandern finden Sie hier:

Mittwoch, 29. Mai 2024
  • Arnbruck | Drachselsried - Rund um Blachendorf mit Natur- und Landschaftsführer Hans
    Start ist bei der Tourist-Information in Drachselsried, von dort aus folgen die Wanderer der Poschingerstraße bis zur Ebene. Weiter vorbei am Kneippbecken verläuft der Weg ein kurzes steiles Stück in Richtung Blachendorf. Über die Holzebene und durch den Kern von Blachendorf führt die
    Wanderung zurück zum Ausgangspunkt. Hier besteht im „Fräulein Anna“ Einkehrmöglichkeit. Rundtour mit 6 km, 170 Hm, Zeit 3 Std.. Treffpunkt und Start: Tourist-Info Drachselsried um 9:30 Uhr. Eine Anmeldung ist bis zum Vortag 12:00 Uhr erforderlich unter 09945/905033 oder 09945/941016.
  • Kollnburg - „Wald, Wild, Wissen“ - Familienwanderung mit dem Förster in den Wald  
    Bereit für ein spannendes Abenteuer in der Natur? Familien und ganz besonders die kleinen Wanderfreunde und Naturliebhaber sind eingeladen, bei einer Familienwanderung in den Pfingstferien jede Menge Interessantes über Wald, Wild und Co. zu erfahren. Am Mittwoch, den 29. Mai geht es mit Förster Thomas Kapfhammer bei einer erlebnispädagogisch aufbereiteten Tour ins Gehölz oberhalb Reichsdorf. Dort wird auf spielerische Weise Spannendes über die heimische Flora und Fauna vermittelt und die verschiedenen Lebensräume erkundet. Auch nützliche „Survival-Tipps“ stehen auf dem Programm. Zum Treffpunkt um 9:00 Uhr an der Haltestelle Kollnburg, Genobank kommt man von Viechtach, Haltestelle Schmidstraße/Edeka (Abfahrt: 8:47 Uhr) bequem mit dem Linienbus 58. Eine Anfahrt aus St. Englmar, Haltestelle Predigtstuhl ist um 8:19 Uhr möglich. Die Rückfahrt in Richtung Viechtach erfolgt um 12:00 Uhr bzw. in Richtung St. Englmar um 11:42 oder 12:42 Uhr. Die Erlebniswanderung ist kostenlos. Wer an der 2,5-stündigen Führung teilnehmen möchte, kann sich bis spätestens Dienstag, 28. Mai, 12:00 Uhr bei der Tourist-Info Viechtach unter 09942/808250 oder tourist-info@viechtach.de oder der Tourist-Info Kollnburg unter 09942/941214 oder tourist-info@kollnburg.de anmelden.

 

Freitag, 31. Mai 2024
  • Bodenmais - Dem Eichhörnchen Edi auf der Spur
    Die Bodenmais Tourismus GmbH lädt gemeinsam mit Kinderbuchautor Tobias Wolf in den Pfingstferien zu Kinderbuchwanderungen ein. Dabei werden die Orte erkundet, an denen das Bodenmaiser Kinderbuch „Edi und die Reise zum geheimnisvollen Silberberg“ spielt.
    Die zweite Kinderbuchtour führt am Freitag, 31. Mai, zum Silberberg. Treffpunkt ist um 13:00 Uhr an der Talstation. Von hier wird über zwei Kilometer zur Mittelstation und weiter zum Gipfel gewandert. Zeit zum Austoben ist am Abenteuerspielplatz an der Mittelstation – und bei der Rodelbahn-Fahrt zurück zur Talstation gesaust.
    Die Tour dauert knapp vier Stunden, sie ist für Kinder von vier bis zehn Jahre in Begleitung eines Erwachsenen gedacht. Info/Anmeldung bis Vortag 16:00 Uhr in der Tourist-Info unter ✆09924/31296-0 oder per E-Mail an info@bodenmais.de.

 

Samstag, 01. Juni 2024
  • Regen - Perlen Niederbayerns I: Von Halbmeile nach Osterhofen
    Eine Perle Niederbayerns wollen wir uns auf dieser etwa fünfstündigen Tour erwandern. Zunächst geht es von der Wallfahrtstätte Halbmeile zum Benediktinerkloster Niederaltaich, wo wir mit der Fähre über die Donau setzen. Anschließend führt uns der Weg über Thundorf und Aicha nach Osterhofen, wo eine abschließende Einkehr vorgesehen ist.
    Neben gutem Schuhwerk, wetterangepasster Kleidung ist ausreichend Rucksackverpflegung mit reichlich Flüssigkeit erforderlich.
    Treffpunkt ist Bahnhof Regen 7:30 Uhr, die Rückkehr ist für 17:48 Uhr geplant.
    Die An- und Rückfahrt nach Deggendorf erfolgt mit Fahrgemeinschaften, weiter wird Bus und Zug benutzt. Gebühr: 5,- € (zzgl. Bayernticket + Donaufähre).
    Anmeldschluss ist Mittwoch, 29.05., 12:00 Uhr, bei der Tourist-Information in Regen unter 09921/604450. Weitere Informationen erhalten Sie von Natur – und Landschaftsführer Klaus Kreuzer unter 0179/5663507 oder nb-tours@t-online.de.

 

Sonntag, 02. Juni 2024
  • Bayerisch Eisenstein - Über die Grenze zum Polom
    Am Sonntag, 2. Juni, gibt es die Gelegenheit, ab Bayerisch Eisenstein an einer grenzüberschreitenden Wanderung der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald teilzunehmen. Waldführer Bernhard Bullermann wandert mit allen Interessierten auf den Polom (Faulbaum) und eine Runde um Železná Ruda (Böhmisch Eisenstein).
    Ausgehend von Eisenstein geht es zuerst nach Debrník (Ferdinandsthal). Von dort aus führt der Weg in den Nationalpark Šumava und auf den 1295 Meter hohen Polom. Hier gibt es eine der schönsten Aussichten in der Umgebung von Železná Ruda zu genießen. 2007 war das Gebiet um den Polom am heftigsten vom Orkan Kyrill getroffen. Inzwischen hat sich dort wieder eine einzigartige Naturlandschaft entwickelt. Auf wilden Pfaden geht es dann hinunter und entlang des Grádelský potok (Gradlbach) sowie durch die Riegelbachschlucht und am Hotel Gradl vorbei nach Železná Ruda. Dort gibt es die Möglichkeit zu einer kurzen Einkehr, bevor zurück nach Bayerisch Eisenstein gewandert wird.
    Start der rund sechsstündigen Wanderung ist um 10:30 Uhr am Bahnhof. Anmelden kann man sich bis Samstag, 13:00 Uhr, beim Nationalpark-Führungsservice unter 0800/0776650.
  • Drachselsried - Zum Glaskreuz auf dem Eckerriegel
    Eine geführte Woidwanderung zum Kaitersberg mit Natur- und Landschaftsführer Hans Wührer bietet die Sektion Drachselsried des Bayerischen Wald-Vereins allen Mitgliedern und Wanderfreunden an.
    Treffpunkt ist um 8:30 Uhr am Dorfplatz Drachselsried. Bei Regenwetter ist als Ausweichtermin Sonntag, 9. Juni, vorgesehen. In Fahrgemeinschaften wird zum Parkplatz am Ecker Sattel (kostenpflichtig) gefahren, dem Ausgangspunkt der Wanderung.
    Erstes Ziel ist das neue Glaskreuz auf dem 1038 Meter hohen Eckerriegel. Lange wurde um den genauen Standort des geschmiedeten Glaskreuzes auf dem Aussichtsfelsen des Eckerriegel ein Geheimnis gemacht. Auf dem Aussichtsfelsen eröffnet sich in südöstlicher Richtung die Hügellandschaft der Acht-Tausender-Strecke bis zum Großen Arber.
    Die Tour führt weiter zum Großen Riedelstein (1132 Meter), auf dem das Waldschmidt-Denkmal steht, dies ist der höchste Punkt der Kaitersbergtour. Das nächste Etappenziel sind die Rauchröhren auf 1042 Meter mit seinen beeindruckenden Felsentürmen aus wildem Gneisgestein. Es gibt zwei Wegevarianten an den Rauchröhren vorbei, der schwierige Weg mit leichten Kletterpassagen führt zwischen den beiden Felsentürmen hindurch, der leichtere um sie herum.
    Der Kaitersberg-Höhenweg ist einer der schönsten Teilabschnitte des „Goldsteigs“, der durch fünf Naturparke und einen Nationalpark führt. Mit 660 Kilometern ist der Goldsteig der längste und vielseitigste zertifizierte Wanderweg Deutschlands. Ein ausgezeichnetes Wegeleitsystem, malerische Naturlandschaften und wanderfreundliche Gastgeber machen ihn zu einem der „Top Trails of Germany“. Bei Marktredwitz beginnt die Nordvariante mit 286 Kilometern Länge, die auch über den Kaitersberg führt, und durchquert den Oberpfälzer Wald und Bayerischen Wald bis nach Passau. Eine herrliche Aussicht ins Zellertal bietet sich beim Steinbühler Gesenke. Weiter geht es zur Kötztinger Hütte, hier ist eine Einkehr geplant. Die Wanderung geht zum größten Teil auf schattigen Waldwegen, der Rückweg zum Ecker Sattel führt über Eschlsaign und Schwabenloch.
    Die Tour ist im Schwierigkeitsgrad als mittel einzustufen, sie hat eine Länge von zwölf Kilometern. Bei der vier- bis fünfstündigen Tour (ohne Einkehrzeit) müssen 490 Höhenmeter zurückgelegt werden. Geeignetes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Stöcke und ausreichende Getränke werden empfohlen.
    Anmeldung ist beim Wanderwegewart des Wald-Vereins Hans Wührer bis Samstag, 16:00 Uhr, unter ✆09945/1431 oder per WhatsApp-Nachricht an ✆ 0176/ 96522995 möglich.
  • Regen - Bier und Barock in Pilsen
    Die an vier Flüssen gelegene westböhmische Metropole Pilsen ist vor allem für ihr gleichnamiges Urquell bekannt. Auf dieser Fahrt steht neben der Besichtigung der Brauerei ein kleiner Stadtrundgang auf dem Programm, ehe nach einer wohlverdienten Einkehr wieder der Heimweg angetreten wird.
    Treffpunkt ist Bahnhof Regen um 7:30 Uhr, die Rückkehr ist für 18:15 Uhr geplant.
    Gebühr: 30, - € (incl. Bahnticket und Brauereiführung). Die An- und Rückfahrt bis Bayerisch Eisenstein erfolgt mit Fahrgemeinschaften, in Böhmen wird der Zug benutzt. Max: 24 Teilnehmer
    Trotz Aufhebung der Grenzkontrollen ist ein gültiger Personalausweis erforderlich.
    Anmeldschluss ist Montag, 27.05., 12:00 Uhr, bei der Tourist-Information in Regen unter 09921/604450. Weitere Informationen erhalten Sie von Natur – und Landschaftsführer Klaus Kreuzer unter 0179/5663507 oder nb-tours@t-online.de.

 

Freitag, 07. Juni 2024
  • Regen - Perlen Niederbayerns II: Von Osterhofen nach Aldersbach
    Diese lange, aber nur wenig Höhenunterschiede aufweisende Wanderung führt nach einer kurzen Besichtigung der herrlichen Asamkirche in Altenmarkt in etwa sechs Stunden bis nach Aldersbach. Dabei wollen wir mit Ausnahme der letzten drei Kilometer auf Feld- und Waldwegen unterwegs sein und uns am Ende eine verdiente Einkehr im Bräustüberl Aldersbach gönnen (Brotzeit darf mitgebracht werden). Für diese ganz besondere Tour mit ca. 5,5 Stunden Gehzeit ist neben den üblichen
    Voraussetzungen besonders viel Flüssigkeit erforderlich.
    Treffpunkt ist Bahnhof Regen 8:00 Uhr, die Rückkehr ist für 19:00 Uhr geplant.
    Die Anfahrt nach Vilshofen erfolgt mit Fahrgemeinschaften, weiter wird Bahn und Bus benutzt.
    Gebühr: 5,- € (zzgl. Bahn- + Busticket)
    Anmeldschluss ist Mittwoch, 05.06., 12:00 Uhr, bei der Tourist-Information in Regen unter 09921/604450. Weitere Informationen erhalten Sie von Natur – und Landschaftsführer Klaus Kreuzer unter 0179/5663507 oder nb-tours@t-online.de.

 

Dienstag, 11. Juni 2024
  • Arnbruck - Sagenwanderung um den Arnbrucker Hausberg
    Am Dienstag führt eine Wanderung mit Natur- und Landschaftsführerin Margit zum Kleinen und Großen Riedelstein. Wunderbare Aussichten, gepaart mit Geschichten und Wissenswertem rund um den Bayerwalddichter Maximilian Schmid, genannt Waldschmidt, erwarten die Teilnehmer auf der etwa sieben Kilometer langen Rundtour.
    Bergauf geht es vorbei am bronzenen Kreuzweg, einer aus Holz erbauten Kapelle zu den Gipfeln der beiden Riedelsteine. Am Großen Riedelstein befindet sich das Waldschmidt-Denkmal, ein steinerner Turm, der zu seinen Ehren erbaut wurde. Zu dessen Baugeschichte erfahren wir am Gipfel mehr. Nach einer kurzen Pause geht es bergab zum Ausgangspunkt.
    Start- und Treffpunkt ist am Wanderparkplatz Eck um 9:30 Uhr. Für Gäste mit ZellertalCard und Arnbrucker beziehungsweise Drachselsrieder Bürger ist die Teilnahme kostenlos, übrige Mitwanderer zahlen fünf Euro. Eine Anmeldung zur Tour ist bis Montag, 10. Juni, 12:00 Uhr, erforderlich in der Tourist-Info Arnbruck,✆ 09945/941017, oder in der Tourist-Info Drachselsried, ✆09945/905033. Bitte an etwas Rucksackverpflegung, dem Wetter angepasste Kleidung und Wanderschuhe denken.

 

 

 

Freitags und samstags - Alpakawanderung - Frauenau - Arberland Alpakas
Ein Date mit dem Kuscheltier der besonderen Art! - Große Kulleraugen und ein Wesen zum Verlieben.
Das sind die Markenzeichen der Alpakas. Bei einem ersten Leckerli und gemeinsamen Anhalftern
lernt man sich kennen. Auf der Wanderung erfährst du dann aber erst so richtig viel über die
friedliebenden Anden-Kamele. Eine gemütliche Wanderung in unserer wunderschönen Natur mit
einer kleinen Erfrischung zum Ende. Wanderung fällt bei sehr schlechtem Wetter aus. Anmeldung
unter www.arberland-alpakas.com oder 0160/3287209; Kinder unter 10 Jahren nur in Begleitung
eines Erwachsenen, Wanderung mit Kinderwagen und Hund nicht möglich, gutes Schuhwerk
erforderlich; Preis pro Tier: 30,-- €; Treffpunkt: Oberfrauenau 1; im Anschluss kann auch der
Alpakahofladen besucht werden!


Samstag Genießertour - Alpaka-Lama-Wanderung in Rinchnach mit LaPakAktiv 
Dienstag Schnuppertour 
Alpaka-Lama-Wanderungen mit Picknick im Wald. Kurzer gemütlicher Spaziergang durch idyllische Landschaft mit unseren neugierigen,lustigen Vierbeinern! Sie können unseren Alpakas beim Baden im Bach zusehen (wetterabhängig) und ein leckeres Picknick mit Getränken im Wald genießen.
Dauer insgesamt mit Einführung und Pause ca. 2,5 Stunden (reine Gehzeit ca. 1 Stunde).
Mehr auf der Homepage. Familie Thomas Ganserer, Sitzhof 5, 94269 Rinchnach, Tel. 0160/2159542,
Voranmeldung erforderlich!

 Führungen des Naturpark Bayerischer Wald.

Führungen des Nationalpark Bayerischer Wald.