Hier buchen
Arberland Bayerischer Wald
Großer Arber mit Richard-Wagner-Kopf
Servus Dahoam
Großer Pfahl bei Viechtach im ARBERLAND
Der Gläserne Wald in Weißenstein.
Burgruine Weißenstein
Haus zur Wildnis im Nationalparkzentrum Falkenstein
Glasmuseum Frauenau
Skimuseum in den NaturparkWelten
Silberberg bei Bodenmais
Gläserne Scheune in Viechach
Burgruine Altnußberg
Scroll down

Zachenberger Steinbruch Rundweg

Beschreibung:

Der Rundweg hat eine Gesamtlänge von 6,2 km und führt zu neun stillgelegten, alten Steinbrüchen. Er bietet viele Varianten und mögliche Abkürzungen - Abzweigungen sind mit Hinweisschildern gekennzeichnet.

Ausgangspunkt: Auerbach (Gasthaus Egginger) oder Parkplatz südlich von Muschenried.

Ab Auerbach werden bis zum höchsten Punkt der Wanderung - der Muschenrieder Kapelle - auf den ersten 2 km ca. 220 Höhenmeter bewältigt.

Über Pfade und Forstwege hinab geht es zum Hartl-, Rosenlehner- und Wagner-Bruch. Beeindruckende Felswände, glasklares Wasser, Aussichtspunkt und Sitzmöglichkeiten laden zur Rast ein. Infotafeln auf der restaurierte Steinhauer-Hütte des Wagner-Steinbruchs erklären die Granitgeschichte Zachenbergs und die Natur in den Steinbrüchen.
Ein alter Lastenkran, liegen gebliebene Werkstücke, Pressluftleitungen und Druckkessel demonstrieren noch die ehemaligen Aktivitäten.

Nun haben Sie die Möglichkeit auf der Asphaltstraße direkt bergab nach Auerbach zurückzuwandern. Sehenswerter ist es allerdings, der Hauptroute weiter zu folgen und so die alten Brüche auf der Westseite des Muschenrieder Tales zu besichtigen.

Medien