Hier buchen
Arberland Bayerischer Wald
Großer Arber mit Richard-Wagner-Kopf
Servus Dahoam
Großer Pfahl bei Viechtach im ARBERLAND
Der Gläserne Wald in Weißenstein.
Burgruine Weißenstein
Haus zur Wildnis im Nationalparkzentrum Falkenstein
Glasmuseum Frauenau
Skimuseum in den NaturparkWelten
Silberberg bei Bodenmais
Gläserne Scheune in Viechach
Burgruine Altnußberg
Scroll down

Zum Lindberger Schachten

Beschreibung:

Ausgangspunkt: Buchenau
Länge: 8 km • 400 m Höhenunterschied

Hinter dem Gasthof "Latschensee" in Buchenau führt nach links eine für den öffentlichen Verkehr gesperrte Forststraße stetig ansteigend am ehemaligen Poschinger Schloss vorbei waldwärts. Rechts ist eine große Wiese, links beginnt bald der Wald. Nach genau einem Kilometer erreichen Sie auf dieser asphaltierten Forststraße das "Genoskokreuz", das an das tragische Ende einer früheren Wirtin von Buchenau erinnert. Unweit davon befindet sich auch eine Sitzgruppe. Der Weg ist durchwegs mit einer blauen 6 markiert und führt genau auf der Hochschachtenstraße. Nach etwa 1,5 km zweigt nach links der Wanderweg Nr. 4 in die so genannte Pommerbachstraße ab, doch Sie bleiben auf der Teerstraße.

Nach etwa 1,9 km geht nach rechts die Regenhängstraße weg. Hier steht auf der linken Straßenseite ein Schild mit der Aufschrift "Hochschachten, Latschensee" und der Wegmarkierung 6. Wir folgen dieser Markierung. Nach etwa 200 m zweigt der Rundwanderweg Nr. 2 nach links in die Steinschachtenstraße ab. Sie gehen immer weiter auf der Teerstraße, bis diese eine starke Rechtskurve macht. Nach links führt die Kiesruckstraße, eine Sandstraße. Diese überqueren Sie und steigen nach rechts einen sehr steinigen und steilen Waldweg von der Einmündung der Kiesruckstraße bergauf. Achtung: Dieser Weg ist nur etwa 2 m breit, auf den Einstieg achten!

Nach mühsamen 400 m erreichen Sie den unteren Rand des Lindberger Schachtens. Der Weg führt etwa in Schachtenmitte bergwärts. Nach etwa 300 m sehen wir links vom Weg einen Wassergrand und unter einer alten Schachtenbuche eine Sitzgruppe. Weiter oben ist am nördlichen Schachtenrand eine Forstdiensthütte. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf den Großen und Kleinen Rachel. Auf dem Schachten gibt es außer einigen alten Schachtenbäumen auch Heidelbeeren, Seegras, Eisenhut, so dass man viel zu sehen und zu staunen hat.

Zurück geht es auf demselben Weg.

Medien

Das könnte Sie auch interessieren

  • Ort:

    94227 Lindberg

  • Adresse:

    Buchenau

  • GPS-Daten:

    Longitude: 13.327611
    Latitude: 49.031172